ClickMe  
  Home
  Hündin "WHITNEY"
  Hündin "NELLY"
  Hündin "FUSSEL"
  Rüde "LENNI" +
  Welpenstube
  Trächtigkeitskalender
  Schnäppchen oder der Preis
  Farberklärungen
  Vererbung Kurz-Langhaar
  Kopfform und Gebiss
  Minis oder TeaCup Chihuahuas
  Chihuahuas in Mexiko
  Skelett vom Chihuahua
  Gewichtstabelle
  Hunde - Gedichte & Zitate
  Hinterlasse einen Gruß...
  ...oder schreib mir
  Chihuahua "Fundstücke"
  Impressum
  nur für angemeldete User
Vor Verwendung der Bilder bitte nachfragen!
Hunde - Gedichte & Zitate
"
Hundemüde

Du sagst, Du wärst so müde wie ein Hund,
so reizbar, krank und hungrig wie ein Hund,
so matt und melancholisch wie ein Hund,
so träge, schläfrig, müßig wie ein Hund.
Doch warum vergleichst Du Dich mit einem Hund?
Worin der Mensch gering schätzt einen Hund,
stell Dich besser gleich mit einem Hund.
Du bist so treu und ehrlich wie ein Hund,
bist unbefangen, lieb, so wie ein Hund,
Du bist so klug und tapfer wie ein Hund.

Sir John Davies In Cineam (1594)



Herz gesucht

Herz gesucht, auch leicht getragen
und nicht kreislaufstörungsfrei,
aber fähig gut zu schlagen
und vor allem herzlich treu.

Das in Dünnen wie im Dicken,
stets Gefährte bleibt und Freund
und aus völlig freien Stücken
ehrlich ist - und nicht nur scheint!

Das nicht lügt und nicht gemein ist
und nie ander´n sich verschreibt,
das, wenn man in Not allein ist,
trotzdem da ist  - und auch bleibt.

Herz gesucht ! - und schon gefunden,
klug, bescheiden und gesund,
treu sogar mit Überstunden:
Ja, ich habe einen Hund!

Verfasser unbekannt


Als ich meinen neuen Hund bekam

Ich bat um Stärke,
um ihn perfekt zu erziehen.
Ich wurde aber schwach
und verwöhnte ihn mit Häppchen.

Ich wollte einen Hund, der gehorcht,
so dass ich solz sein könnte.
Ich bekam einen widerspenstigen,
der mich demütigte.

Ich wollte Gehorsamkeit,
um überlegen zu sein.
Es wurde ein Clown,
der mich zum Lachen brachte.

Ich hoffte auf einen Begleiter,
gegen meine Einsamkeit.
Ich bekam den besten Freund,
der mir das Gefühl der Liebe gab.

Ich bekam nichts, was ich wollte,
aber alles, was ich brauchte!

Cordula Klingelstein



Wer ist da?

Wer ist da, wenn ich weine,
wenn die Welt zusammenbricht?
Wer ist da, wenn ich mich freue -
und ein Lächeln erscheint im Gesicht.
Wer ist da, wenn mir alles vollkommen fremd erscheint?
Wer ist da, wenn ich denke, es hat keinen Zweck...
Mein Hund ist da.
IMMER.

Jasmin Hornung



Hundetreue

Wenn Dir ein Mensch ein Unrecht tut,
und wird es Dir zu bunt,
Beschimpft Du ihn in Deiner Wut
und nennst ihn einen  Hund!
Bedenkst nicht, dass Dein treus Tier
nie so sein könnt wie der;
Der Name "Hund" ist glaube mir,
ein Schimpfwort nimmermehr.

Er dankt für jedes kleinste Stück
und blickt dich an beseelt,
Er spricht zu Dir mit seinem Blick,
weil ihm die Sprach fehlt.
Erkenn´ den Wert bevor´s zu spät,
sei gut zu Deinem Tier!
Denn wenn Dein Hund zu Grunde geht,
hält niemand so zu dir.

Ein treues Herz, ein treuer Blick,
das gibt´s noch auf der Welt,
denn auch im Schmerz, nicht nur im Glück
ein Wesen zu Dir h ält.
Doch suchst bei Menschen Du die Treu,
vergeblich sucht Du da auf´s Neu,
In Leid und Freud, zu jeder Stund,
hält treu zu Dir allein Dein Hund!

Ernst Arnold



Dein Hund

Wenn alle Dich meiden und hassen,
ob mit oder ohne Grund,
wird einer Dich niemals verlassen,
und das ist dein treuer Hund.

Und würdest Du ihn sogar schlagen,
ganz  herzlos und ohne Verstand,
er wird es geduldig ertragen,
und leckt Dir sogar Deine Hand.

Nur Liebe und selbstlose Treue,
hat er für Dich immer parat!
Er beweist es Dir täglich auf´s Neue,
wie unsagbar gern er Dich hat.

Nennst Du einen Hund Dein eigen,
wirst Du niemals verlassen sein,
und solltest Du vor Einsamkeit schweigen,
denn Du bist doch  niemals allein.

Wird einst der Tod Dir erscheinen,
und schlägt Dir letzt Stund,
wird einer bestimmt um Dich weinen,
und das ist Dein lieber Hund.

Drum schäm Dich nicht Deiner Tränen,
wenn einmal Dein Hund von Dir geht!
Nur er ist, das will ich erwähnen,
ein Wesen, das stets zu Dir steht!

D. Trautwein



    

      
  
Seelenverwandte   
Wir sind zu zweit im Raum,
mein Hund  und ich...
Ich begreife, dass in diesem Moment in ihm und
in mir genau das gleiche Gefühl herrscht,
dass es zwischen uns jetzt keinen Unterschied gibt.

Wir sind identisch:
in beiden leuchtet das gleich bange Flämmchen..
Nein, dass sind nicht ein Hund und ein Mensch,
die miteinander Blicke tauschen...

Es sind zwei Paar identische Augen,
die fest auf den anderen gerichtet sind.
Und in diesen Augen,
sowohl im Tier als auch im Menschen,
liegt ein und dasselbe Leben,
das sich scheu an das andere schmiegt.

Ivan Turgenew




"Hundische" Zitate:
 
Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?
(St. Bernhard v. Clairvaux)


 
 
 

 
Werbung  
  "  
Besucher - Fotowand  
  ein Bild  
TeaCup oder Minis  
  Bitte auf den Button clicken - meine persönliche Einstellung lesen
 
Einmal hier klicken...  
  ....wenn Ihnen meine Seite gefallen hat! Listinus Toplisten

 
Es waren schon 88252 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=