ClickMe  
  Home
  Hündin "WHITNEY"
  Hündin "NELLY"
  Hündin "FUSSEL"
  Rüde "LENNI" +
  Welpenstube
  Trächtigkeitskalender
  Schnäppchen oder der Preis
  Farberklärungen
  Vererbung Kurz-Langhaar
  Kopfform und Gebiss
  Minis oder TeaCup Chihuahuas
  Chihuahuas in Mexiko
  Skelett vom Chihuahua
  Gewichtstabelle
  Hunde - Gedichte & Zitate
  Hinterlasse einen Gruß...
  ...oder schreib mir
  Chihuahua "Fundstücke"
  Impressum
  nur für angemeldete User
Vor Verwendung der Bilder bitte nachfragen!
Farberklärungen
"Den Chihuahua gibt es in unendlich vielen Farbvariationen.
Es ist nicht immer einfach, die Farbe genau zu bestimmen.
Auch machen viele Züchter nur grobe Angaben, leider auch in den Papieren. So wurde meine kleine Whitney in ihren VDH-Papieren als beige mit weiß bezeichnet.
Die korrekte Farbbezeichnung lautet jedoch: blue-fawn mit weiß......
Ist doch nicht so wichtig, mag so mancher nun denken.
Doch (!) zumindest wenn man einen Wurf plant ist es wichtig die Farbe zu wissen um einen geeigneten Deckrüden auszusuchen. Schließlich wollen wir das Risiko von kranken Welpen möglichst ausschließen.

Deshalb hier einige Grundlagen der Farbenvielfalt. 
(Wenn ich etwas nicht richtig beschrieben habe, bitte ich darum mich zu korrigieren; auch ich lerne gern dazu).


Einfarbig:
Hund ohne jegliche Abzeichen in eiheitlicher Grundfarbe, die nach Erscheinung zu benennen ist. Aufhellungen im Farbton im Brust- und Brauchbereich, sowie Rücksteite der Läufe, Unterseite der Rute und Hosen sind normal und werden nicht extra erwähnt. Dasselbe gilt für schwache schwärzliche Schattierungen.
b)....& tan Farben:
Grundfarbe mit den typischen Tan-Abzeichen an Wangen, Augenbrauen, Brust, Pfoten, Läufen und Unterseite der Rute.

Es gibt 4 Farbvarianten:

Black & tan (Grundfarbe schwarz)
Blue & tan
Chocolate & tan
Lilac & tan



Verdünnungs-/Aufhellungsfarben:

1) Nasenschwamm blau, blaugrau (für den Laien,   
    schlicht und einfach grau)


  Blau/blue: Hund einfarbig, erscheint taubengrau 
                     bis silbergrau   
  Blau-weiß   
  Blue & tan
  Blue-tricolor
  Blue-fawn:  
     Grundton  beige (manchmal auch ins 
                             rötliche gehend, mehr zimtfarben
                             mit oder ohne grauen 
                             Anflug an den Spitzen 
                          

Blue-fawn sable: Grundton beige mit deutlichen 
                              blaugrauen Spitzen

2) Nasenschwamm hell braun/blau

Lilac:              hellsilbrige Fliederfarbe (ähnlich dem
                      Weimaraner, helle Augen
             
Isabell:         Grundfarbe Orangerot mit oder bräunlichen 
                      Anflug an den Spitzen

Isabell-sable: Grundfarbe Orangerot mit deutlichen 
                        braunen Spitzen.

Farbschläge ohne Schwarzpigmentausbildung

Chocolate:  einfarbig schokoladenbraun in verschiedenen 
                   Tönungen
Chocolate-weiß
Chocolate & tan
Chocolate-tricolour


Schecken

a) Zuerst die Farbe anführen, die dominiert, danach die     
    zweite Farbe anfügen. Z.B.  Rot-Weiß, Weiß-Schwarz,
    Blau-Weiß u.s.w..

b) Bei Farbaufteilung "halb-halb" zuerst die Farbe      
     angeben, danach folgt immer das Weiß.
c) Überwiegend Weiß mit wenigen farbigen Abzeichen 
     oder Flecken. (Hier wird zuerst die weiße Farbe 
     genannt. Z.B. Weiß mit Schwarz oder Weiß mit Rot usw..


Tricolour
Es werden nur Hunde als tricolour bezeichnet, die die Farbverteilung ... & tan aufweisen und zusätzlich weiße Abzeichen tragen.

Es gibt 4 Farbvarianten:
Tricolour: steht für schwarz-tricolour (wie beim Berner 
                  Sennenhund)
Blue-tricolour
Chocolate-tricolour


Sable-Farben:

Erscheinungsbild:
Diverse Grundfarben mit schwarzen Haarspitzen, die die Hunde mehr oder weniger dunkel erscheinen lassen.
Farbbezeichnung: Zuerst die Grundfarbe nennen, dann die sable Bezeichnung dahinter.

Beispiel: beige-sable, rot-sable usw.

Achtung! Bei Welpen, die nach der Grundfarbe nur einen schwarzen Anflug an der Spitze aufweisen, wächst die Spitzenfarbe fast immer heraus, so dass der ausgewachsene Hund nur noch die Grundfarbe zeigt. Hier wird nur die Grundfarbe angegeben.

Sable-Farben gibt es auch als Schecken. Farbbezeichnungen dann entsprechend

Masken:

Bei Welpen, bei denen sich die Maske nur über den Fang erstreckt, wachsen die Masken fast immer heraus. Das gleiche gilt, wenn die Masken nicht tiefschwarz gefärbt sind.
Masken bei blaucreme und isabellfarbenen Welpen sind blau bzw. braun. Sie verblassen praktisch immer im Verlauf des Fellwachstums.

Bleibende Masken reichen bei Welpen bis über die Augen, eine Aufhellung in der Grundfarbe entsteht erst am Oberkopf.
Farbbezeichnung: Grundfarbe nennen und die Bezeichung "mit Maske" dahinter.

Blue-fawn:

(Nur bei Chihuahuas)
Merkmal: Welpen werden blau geboren. Schon ab der 4-5 Woche kommt vom Ansatz her (beginnend an der Stirn) zimtfarben durch. Die dunkle Maske wächst heraus.
Blue-fawn gibt es auch zusammen mit weiß und sable.


Was sind Dilutionsfarben?

Als Dilutionsfarben zählen:  
Blau, blue-fawn, isabell,  apricot und lilac. 
Es  gehören auch die weißen Hunde mit dunkler Pigmentierung zu den aufgehellten Farbschlägen. Es handelt sich bei solchen  Hunden von der Genetik her um sehr stark aufgehellte gelbe Hunde.
(Genetisch betrachtet ist nur das Fell von Albinos und Schecken weiß)
 
 

 
Werbung  
  "  
Besucher - Fotowand  
  ein Bild  
TeaCup oder Minis  
  Bitte auf den Button clicken - meine persönliche Einstellung lesen
 
Einmal hier klicken...  
  ....wenn Ihnen meine Seite gefallen hat! Listinus Toplisten

 
Es waren schon 88252 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=